Brokkoli-Hackfleisch-Nudel-Topf

Nachdem ich einige Tage Pause gemacht habe, gibt es heute für euch wieder ein tolles Rezept, was es bei mir jetzt definitiv häufiger geben wird.

Zutataten für 2 Personen:                               Zubereitungzeit:20 Min.

  • 1/2 Zwiebel
  • 1/2 Brokolie
  • 250g Rinderhack
  • 1/2 Knoblauchzehe
  • Brühe
  • Cremefine
  • Pfeffer
  • Chilli oder Curry
  • 150g Nudeln
  • Olivenöl
  • Tomatenmark

Zubereitung:

Nudeln nach Packunsbeilage kochen. Olivenöl in einen großen Topf oder Wok geben und das Hackfleisch dazu tun und anbraten. Das Hackfleisch mit Knoblauch, Chilli, Brühe, Pfeffer wurzen. Dann 1 Tl Tomatenmark unterrühren und mit anbraten. Etwas Nudelwasser aufgießen und 10 min köcheln lassen. Abschmecken und dann mit Cremefine verfeiern. Den gegarten Brokkolie und die Nudeln dazugeben und noch mal erwärmen und servieren.

Tipp: Der Brokkolie kann durch Blumenkohl gern ersetzt werden.

Brokkolie-Hackfleisch-Nudel-Topf

Tag 8: Schinkenschnitten

Heute habe ich für euch ein Rezept was man sich sehr gut allein machen kann, was aber auch bei einer Party oder Familienfeier ein kanller sein kann.

Zutaten: für 2 Portionen       Zeit: 15 Min

  • 4 Scheiben Weizentoastbrot
  • Knoblauchbutter
  • 2 Scheiben gekochter Schinken
  • 2 Eier
  • 75ml Milch
  • 20g Butterschmalz oder auch Olivenöl
  • Käsescheiben

Zubereitung:

Das Toastbrot mit Knoblauchbutter bestreichen. Darauf eine Scheibe Schinken und Käsescheibe legen.Dann die andere andere Brothälfte fest an drücken und diagonal halbieren.  Eier und Milch verschlagen und die Dreiecke darin wenden und im heißen Butterschmalz  von jeder Seite 3-4 Min bräunen lassen, bis sie goldgelb sind.

Meine Schinkenschnitten

Tag 7: Makaroniauflauf

Gestern Abend haben eine Freundin und ich uns zusammen an einen Makkaroniauflauf probiert. Wir haben jedoch einiges variiert und noch andere Zutaten hinzugefügt.  Ich liebe es am Kochen, dass ich mich nicht immer strickt an den Vorgaben halten muss, sondern auch meine Krativität auslassen kann.  Aber nun zu den Zutaten…

Zutaten: 2 Personen                Zubereitungzeit: 30-40 Min.

  •  250g Makaroni
  • 200 g Hühnchenfleisch
  • 1 Möhre
  • 1 Paprika
  • Olivenöl
  • Semmelmehl
  • 100ml Milch
  • Butter
  • 3 Eier

Zubereitung:

Makarioni in fingerlange Stücke brechen, in Salzwasser geben und nach Packungsbeilage kochen lassen. Hähnchenfleich, waschen, trocken tupf en und und in kleine Stücke schneiden. Diese dann einmal kurz in der Pfanne mit Olivenöl anbraten. Die Paprika und Möhre waschen, und in kleine Stücke schneiden. Die Auflaufform mit etwas Olivenöl fetten und dann  mit Semmelmehl bestreuen. Die Makaronie abgießen und dann anfagen mit dem Schichten. Mit den Makaronie beginnen, dann Fleisch, Gemüse.  Zum Schluss 3 Eier mit Milch in einer Schüssel verschlagen und über den Auflauf verteilen. Wer möchte kann dann noch etwas Semmelbrösel rüber streuen und dann noch etwas Käse…..

Mhmmmm lecker!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Unser Makaronieauflauf

Tag 6: Bruschetta

Guten Morgen meine Lieben!

Ich habe gestern abend noch ein italiensches Rezept getestet und bin restlos begeistert davon. Auch wenn ich vorher mir nicht sicher war, was daran so besonders sein soll, dass es wenn man nach Italien reist, überall bekommt. Und auch hier in Deutschland wird es in den italienisches Restaurants angeboten. Ich kann es mir auch gut als kleine Vorspeise zu einem schöen Grillabend vorstellen. Auch wenn es so simpel aussieht, es ist fantastisch. Probiert es einfach mal.

Zutaten:  Für 2 Personen          Zubereitunszeit: 30 Min

  • 1/2kg Tomaten
  • 1 Zwiebel
  • 1 1/2 Knoblauchzehen
  • Pfeffer
  • Olivenöl
  • Vollkornbaguette
  • Basilikum

 

Zubereitung:

Die Tomaten,  die Zwiebeln waschen und in kleine Stücke schneiden und zusammen in eine Schüssel geben. Die Knoblauchzehen schälen und durch eine Presse drücken und auch in die Schüssel geben. Mit Pfeffer würzen, dann kurz ziehen lassen und anschließend mit Olivenöl auffüllen. Das Brot mit etwas Oliven beträufeln und noch mit dem übrig gebliebenen Knoblauch besteichen. Dann in die Pfanne mit etwas Butter geben und von beiden Seiten anbraten bis es braun ist. Noch etwas Basilikum zerkleinern, es mit in die Schüssel geben und nochmals abschmecken. Nun noch alle Baguettes damit belegen und servieren.

Guten Appetit!

Nähwerttabelle:

  • Eiweiß  12g
  • Fett 10g
  • Kohlenhydrate 58g
  • kcl 373
Meine Bruschetta

Meine Bruschetta

Tag 5 Hähnchencurry mit Basmatireis ala Stephie

Ich wusste heute echt nicht was ich kochen könnte, irgendwie fehlten mir die Ideen und das was im Kochbuch stand konnte mich heute auch nicht wirklich von Hocker reißen. Doch dann habe ich mit meiner Cousine telefoniert und die brachte mich auf eine Idee. Schnell habe ich Zutaten aus meinem Kühlschrank zusammen gesucht, die Hähnchenbrust aufgetaut und dann machte ich mich ans Kochen.  Es bereitet mir viel Spaß mich auszuprobieren und mich nicht an die Zutatenangaben in den Kochbüchern zu halten.

 

Zutaten für 1 Person:                                      Zubereitungszeit: 20 Min.

  • 1 Möhre
  • 150g Hähnchenfleisch
  • 2 El Mais
  • Tymian
  • Rosmarin
  • Curry
  • Pfeffer
  • Salz
  • Basilikum
  • Knoblauch
  • etwas Saure Sahne
  • Schlagsahne
  • Reis ( Basmati oder Langkornreis)
  • Brühe
  • Butter 0der Olivenöl

Zubereitung:

1/2 Reis ( lose) in den Kochtopf und mit 2 Tassen Wasser auffühlen und dann 10 Min. köcheln lassen.  Etwas Butter in der Pfanne ein werden lassen und dann die gewaschenen, geputzen und klein geschnittene Möhre darin 3 Min. andünsten lassen. Das Hähnchenfleisch, waschen, abtupfen und dann ist Streifen schneiden. Diese werde dann zu den Möhren gegeben und schön kraftig angebraten. Wenn das Fleisch gut durch ist, kann man noch etwas Mais in die Pfanne geben, das wird dann alles Sahne ausgefühllt und köchelt noch etwas. Dann würzt ihr es nach belieben. Zum Schluss könnt ihr noch etwas saure Sahne mit dazu geben und dann mit dem Reis servieren.

Guten Appetit!

Hähnchencurry

 

Tag 4: Möhren – Cremesuppe

Bei diesem Rezept habe ich mich etwas vor gescheut, denn ich habe schon einige Möhrensuppen gegessen und nie haben die mir so wirklich gut geschmeckt. Gestern abend habe ich dnn dieses Rezept gefunden und dachte das probierst du aus, weil es lecker klingt. Also ging ich heute einkaufen und kochte diese Suppe nach. Und was soll ich sagen, sie schneckt wirklich sehr gut. Da die Suppe so schnell zu kochen geht, kann man sie auch gut nach einem harten Arbeitstag zubereiten und dann genießen.

Und so lautet das Rezept:

Zutaten für 2 Personen:                                            Zubereitungszeit: 20 Min.

  • 300g Möhren
  • 10g Halbfettmagarine ( ersatzweise  auch Olivenöl )
  • 1/2l Gemüsebrühe
  • 50g Saure Sahne light
  • 1/2 Prise Cayennepfeffer
  • Pfeffer

Zubereitung:

Die Möhren schälen, waschen und in kleine Stücke schneiden. Dann die kleingeschnittenen Möhren  zusammen mit etwas Öl oder magarine in einen Topf geben und 3 Minuten dünsten lassen. Wenn das getan wurde, die Gemüsebrühe dazugeben, aber nur soviel, dass die Möhen knapp bedeckt sind, den deckel rauf und 10 Minuten bei geringer Hitze kochen. Das Gemüse nach dem Garen mit einen Handmixer fein pürieren und nochmals so viel Brühe zugeben das die Suppe schön cremig wird. Danach noch die Saure Sahne zugeben, würzen und servieren.

Guten Appetit!

Nährwerttabelle

  • Eiweiß: 2g
  • Fett: 4g
  • Kohlenhydrate: 6g
  • kcl: 65

IMG-20130527-WA0006

Tag 3: Fladenbrot mit Lachs

Rezepte 146 von 150

Guten Tag,

heute habe ich mal ein Rezept für euch, dass meine Mama sehr gern zubereitet. Sie hat es vor langer Zeit mal von einer Arbeitskollegin bekommen.

Es ist von der Zubereitung wirklich sehr einfach und schnell und kommt auf Party sehr gut an.

Zutaten: 

  • 1 Fladenbrot
  • 2 Päckchen Frischkäse nach eurer Wahl ( meine Mum hat Kräuter und Meerrettich genommen)
  • 4 Eier
  • Lachs
  • Dill

wahlweise kann man auch noch ein paar Schinkenwürfel und Putenbrust über den Lachs verteilen

Zubereitung:

Das Fladenbrot einmal quer durschneiden( wie ein Brötchen) so das es zwei Häften ergibt. Dann die 4 Eier kochen ( sie sollten nicht zu weich sein) Ihr gebt den Frischkäse zusammen in eine kleine Schüssel und vermengt ihn und gibt es dann auf beide Hälften und verstreicht es. Danach nehmt ihr den Lachs und verteilt ihn und wer möchte auch die Putenbrust und den Schinken. Wenn die Eier gekocht sind, lasst ihr sie etwas abkühlen, entfernt sie von der Schale und legt sie ebenfalls drauf. Zum Schluss noch mit etwas Dill schmücken und servieren.

Guten Appetit

Mein Lachs- Fladenbrot

Mein Lachs- Fladenbrot